Meilensteine

Durchdachte Lösungen seit 1964

Seit über 50 Jahren steht Krapf AG für Kompetenz im Metall- und Fassadenbau.

1964

Gründung durch Gebhard Krapf, zwei Mitarbeiter

1994

Geschäftsübergabe an Heinz Sauter

1997

ISO-Zertifizierung «ISO-Norm 9001»

1999

Krapf AG bezieht Büroneubau und erweitert Produktionsfläche

2000

Krapf AG beschäftigt 30 Mitarbeiter

2004

Krapf AG entwickelt das Schiebefenstersystem air-lux

air-lux ist ein boden- und deckenbündiges Glasfassadensystem mit grossflächigen Schiebefenstern bis 18m2 und einem einzigartigen Dichtungskonzept. Krapf AG bietet mit air-lux Architekten, Fassadenplanern und Bauherren ein vielseitiges Fenster-Fassadensystem, das architektonisch, ästhetisch sowie bauphysikalisch überzeugt.

2005

Fassadenbau-Grossprojekt Wohnüberbauung Waldheimstrasse, Zug

2006

Vergrösserung der Produktionsfläche um 1500 m2

2007

Krapf AG reicht internationale Markenanmeldung air-lux ein

2009

Krapf Fassadenbau-Grossprojekt Klinik Zollikerberg

2010

Patententerteilung Schweiz für air-lux

Minergie-Modul für air-lux Schiebefenster und Dreh-Kippfenster

2010

Hochhausfassade Fachhochschule St. Gallen

Die sehr hohen bauphysikalischen, statischen und funktionalen Anforderungen an die Fenstertypen und die Architektur, erforderten eine projektspezifische Neuentwicklung von Krapf AG. Insgesamt 912 raumhohe Kastenfenster mit Lüftungsflügeln und zwei grosse Dachverglasungen bringen Licht in die Studienräume.

2012

Krapf AG lanciert air-lux «connect», Fusion von Alu mit Holz oder Bronze

Fassadenbau-Grossprojekt Wohnüberbauung Paradiso, Lugano

2013

AIT-Innovationspreis Bau 2013 München für «air-lux connect»

2013

Hochhausfassade mit air-lux, Baarerstrasse Zug

Das erste Wohnhochhaus der Schweiz mit einer Schiebeflügelfassade. Von Krapf AG realisierte Fassadenlösung mit kombinierter Glas-Naturstein-Fassade inklusive aussenliegender Beschattung, 56 Meter Höhe. 18 Stockwerke mit 136 horizontalen luftgedichteten air-lux Schiebefenstern bestückt.

2014

Hochhausfassade mit air-lux, One-One Cham

Erste Projekte in China

2015

Patenterteilung USA für air-lux

2015

air-lux Schiebeflügel als Sonderkonstruktion

Raum Zürich: 350 automatische air-lux Schiebefenster, auf die Sichtbetonfassade aufgesetzt (Bilderrahmen). Innovative und urbane Nutzungsmischung eines 12-stöckigen, 40m hohen Hochhaus-Gebäudekomplexes. Architektonisch wie technisch individuelle Ausführung, welche von Krapf für die Architekten und die Bauherrschaft entwickelt wurde.

Patenterteilung Europa für air-lux

Markeneintragung air-lux TMO in China

2016

Hallenneubau

Produktionserweiterung auf total 5'000 m2

Unsere Website verwendet Cookies, damit wir die Page fortlaufend verbessern und Ihnen ein optimiertes Besucher-Erlebnis ermöglichen können. Wenn Sie auf dieser Webseite weiterlesen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. 
Weitere Informationen zu Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Wenn Sie das Setzen von Cookies z.B. durch Google Analytics unterbinden möchten, können Sie dies mithilfe dieses Browser Add-Ons einrichten.